Zum Seitenanfang

„Made for Recycling Interseroh+“: Verpackungsanalyse für globale Zielmärkte

+++ Internationalisierung 2.0: Wissenschaftliche Verpackungsanalyse „Made for Recycling Interseroh+“ jetzt u.a. auch für Portugal, Skandinavien, USA, Australien und China verfügbar

+++ Interseroh+ GmbH präsentiert ihr erweitertes Angebot auf der Fachmesse FACHPACK vom 27. bis 29. September 2022 im Messezentrum Nürnberg

Köln. Recyclingfähige Verpackungen im Fokus: Auf der europäischen Fachmesse für Verpackung, Technik und Prozesse FACHPACK präsentiert die Interseroh+ GmbH vom 27. bis 29. September 2022 ihr Dienstleistungsangebot im Rahmen der Verpackungsanalyse. Erstmals können Hersteller ihre Verpackungen jetzt neben 15 Ländern Europas auch für globale Zielmärkte wie die USA, Australien, China, Hongkong und Singapur zertifizieren lassen. „Als Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz gewinnt das Recycling von Verpackungen weltweit an Bedeutung“, sagt Markus Müller-Drexel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Interseroh+ GmbH. „Wir freuen uns, dass wir unsere Recyclingfähigkeits-analyse für immer mehr Länder anbieten können. So haben unsere Kunden die Möglichkeit, mit dem Siegel „Made for Recycling Interseroh+“ auch über die Grenzen Europas hinaus im Wettbewerb zu punkten.“  

Als Standard für die Recyclingfähigkeit von Verpackungen ist „Made for Recycling Interseroh+“ international anerkannt. Und das aus guten Gründen: Die wissenschaftliche Bewertungsmethodik wurde von Interseroh+ gemeinsam mit dem bifa Umweltinstitut entwickelt und vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV bestätigt. Im unternehmenseigenen Kunststoff-Kompetenzzentrum Interzero Plastics Innovations untersuchen die Expert*innen nicht nur die Materialien und das Design der Verpackungen, sondern auch die praktische Sortier- und Recyclingfähigkeit. 2020 erhielt das Labor im slowenischen Maribor die internationale Akkreditierung (ISO/IEC 17025:2017) – als einzige anerkannte Forschungseinrichtung in der EU, die sich auf die Entwicklung und Analyse von Recyclingkunststoffen spezialisiert hat.  

Gerade auch bei der internationalen Verpackungsanalyse spielt die Bewertung der Recyclinginfrastruktur vor Ort eine wichtige Rolle. Dazu hat Interseroh+ umfangreiche Interviews mit Recyclingexpert*innen in den jeweiligen Ländern geführt. Neben einem internationalen Recycling-Zertifikat erhalten die Kunden einen Report über die Gegebenheiten in den Zielregionen. Ob in Europa, Asien, den USA oder Australien: Mit dem Siegel „Made for Recycling Interseroh+“ auf Verpackungen stärken Hersteller ihr Nachhaltigkeitsprofil und zeigen, dass sie für eine klima- und ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft aktiv sind.

Gemeinsam mit ihren Kunden möchte die Interseroh+ GmbH das Verpackungsrecycling auch auf internationaler Ebene stärken – und lädt interessierte Unternehmen deshalb zu einer besonderen FACHPACK-Aktion ein: Anlässlich der Messe profitieren Kunden von zehn Prozent Rabatt auf alle internationalen Verpackungsanalysen. Das Angebot gilt im Zeitraum vom 27. September bis zum 11. Oktober 2022 für das Global- und Europapaket.


Interseroh+ ist auf der FACHPACK 2022 in Halle 6 am Stand 420 zu finden. Am Donnerstag, dem 29. September um 11:30 Uhr sind außerdem alle interessierten Besucher*innen zu einem Vortrag in der Innovationsbox eingeladen. Fokusthema: Verpackungen global gedacht – wie sich eine Umstellung auf recyclingfähige Verpackungen lohnt. Ein Besuch ist zudem im digitalen Messebereich unter „myFachpack“ möglich.

PM-Download

  • Interseroh+
  • Presseinformationen
zurück

Über Interzero:

Interzero ist einer der führenden Umweltdienstleister rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen sowie Innovationsführer im Kunststoffrecycling mit der größten Sortierkapazität Europas. Unter dem Leitgedanken „zero waste solutions“ berät das Unternehmen rund 20.000 Kunden europaweit zum verantwortungsbewussten Umgang mit Wertstoffen und hilft ihnen so, ihre eigene Nachhaltigkeitsleistung zu verbessern und Primärressourcen zu schonen. Mit rund 2.000 Mitarbeiter*innen erzielt das Unternehmen einen Umsatz von über einer Milliarde Euro (2021). Durch die Recyclingaktivitäten von Interzero konnten allein im Jahr 2020 rund 1,4 Millionen Tonnen Treibhausgase* im Vergleich zur Primärproduktion und 12,3 Millionen Tonnen Primärrohstoffe* eingespart werden.

Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.de.

recyclingnews

Das Branchen-Magazin rund um Recycling und Kreislaufwirtschaft